Zombies im Netz

Das beste Zombie-Online-Magazin der Welt. Und drüber hinaus.

Ja, der Winter 2013/14 ist in Deutschland bislang nicht sehr reich mit Schnee gesegnet. Aber wenn dann doch mal einige wenige Flocken fallen – bekommen wir von ZOMBIES IM NETZ glatt einen Zombie-Schneemann geschenkt! Wir haben uns riesig gefreut!

Zombie-Schneemann!

Zombie-Schneemann!

Dieser Zombie-Schneemann ist ein Geschenk von einer lieben Freundin, Regina. Regina baut normalerweise keine Zombie-Schneemänner, sondern ist Wissenschaftsjournalistin. Aber jeder Job verlangt mal einen Ausgleich … :-)

Reginas Hund hat sich übrigens nicht so recht an den Zombie-Schneemann herangetraut – fand die getrockneten Schweineohrmuscheln, aus denen die Hirnmasse rund ums Beil besteht, aber doch zu attraktiv, um gänzlich den Schwanz einzukneifen und einen großen Bogen drum herum zu machen.

Mit den Bildern schickte uns die liebe Regina noch einen Hinweis:

“Mehr Fotos gehen jetzt leider nicht, denn inzwischen hat der Hund ihm das Gehirn rausgefressen, das bestand ja aus Hundefutter – und die Sonnenblumenkerne als Maden im rot angefärbten Holunderblütengelee-Blut-Sabber finden sicher auch bald Freunde. Und ich glaub es ist ein Weibchen – Lockenwicklerzähne!”

Ein echter Zombie-Lady-Killer-Hund also – den wird man in der Apokalypse gern an seiner Seite haben.

Daaaaaaaanke schön, Regina und Hund! :-)

Kommentare

Keine Kommentare zu “Zombie-Schneemann selbst gemacht!”

Schreib einen Kommentar