Zombies im Netz

Das beste Zombie-Online-Magazin der Welt. Und drüber hinaus.

Wow, Essen kann so schön gruselig sein! Du brauchst nur die richtigen Halloween-Rezepte und kannst für ordentlich Schockmomente auf dem Büffet sorgen!

Drei Quellen stellen wir dir vor, in denen du vor deiner Halloween-Partyplanung unbedingt stöbern solltest:

Frisches Hirn - EAT THIS!

Frisches Hirn – EAT THIS! (Foto: Sabine Drasnin von halloween-feiern.de – mit freundlicher Erlaubnis. DANKE!)

Zum einen findest du Rezepte für Süßigkeiten, Backwaren, Desserts und Snacks (und natürlich: Kürbisse!) im Blog Halloween feiern - besonders zu empfehlen sind zum Beispiel das Rezept für Monster-Muffins, das Rezept für die kleinen gruseligen essbaren Tiere “Ba-Ko-Tis” aus Banane und Kokos und vor allem das Rezept für das “frische Gehirn” (keine Angst, keine Angst – das “Hirn” besteht vor allem aus Blumenkohl und verdankt sein blutiges Aussehen Tomaten und Lebensmittelfarbe!). Dieses letzte Gericht würde einen Zombie außerordentlich happy auf jeder Halloween-Party machen – allerdings wäre es wahrscheinlicher, dass er direkt die anderen Gäste auffrisst als sich brav in die Schlange vor dem Büffet anzustellen …

Die zweite Seite mit einigen hervorragenden Superrezepten für Halloween ist das englischsprachige Blog Not Martha, alle Rezepte sind illustriert mit wundervoll grusligen Fotos! Was darf’s denn dieses Jahr zu Halloween sein? Vielleicht eine fiese Fleischhand? Oder ein Spinnenkuchen? Ah, natürlich, du bist bestimmt verrückt nach dem Zombie-Kopf aus Käse!

Du möchtest was Schnelles für das Halloween-Büffet backen, etwas Unkompliziertes, das einen richtig guten Ekeleffekt erzeugen kann? Dann empfehlen wir die Hexenfinger, die du auf dem Klonblog findest (eigentlich sind das eindeutig Zombie-Finger, aber wer will da schon allzu streng sein).

Guten Appetit und viel Spaß auf deiner Halloween-Party!

Kommentare

Keine Kommentare zu “Halloween-Rezepte – nicht nur für Zombies”

Schreib einen Kommentar